12. / 13. Juni 2021 am Erlebnisort Reden

Bikemesse & Gravelevent

Der Haldengravel ist ein Bike-Festival für alle Fahrradfans, die gerne abseits der Straße unterwegs sind. Zugelassen sind sowohl Gravelbikes, Crossbikes und Cyclocrosser, als auch Mountainbikes und E-Mountainbikes. Da der Start über ein zeitlich breit angelegtes Startfenster erfolgt gibt es genug Platz auf der Strecke, damit jeder in seinem Tempo die Strecke absolvieren kann, egal ob „Kuchenradler:in“ oder engagierte:r Freizeitfahrer:in.

Den Rahmen für das Wochenende bildet die Bike- & Mobilitätsmesse mit Austellern aus der Region in der „Großen Werkstatt“ Reden und das parallel stattfindene Dorffest in direkter Nachbarschaft auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks.

Auschreibung zum Haldengravel
Anmeldung zum Haldengravel

12. / 13. Juni 2021 am Erlebnisort Reden

Bikemesse & Gravelevent

Der Haldengravel ist ein Bike-Festival für alle Fahrradfans, die gerne abseits der Straße unterwegs sind. Zugelassen sind sowohl Gravelbikes, Crossbikes und Cyclocrosser, als auch Mountainbikes und E-Mountainbikes. Da der Start über ein zeitlich breit angelegtes Startfenster erfolgt gibt es genug Platz auf der Strecke, damit jeder in seinem Tempo die Strecke absolvieren kann, egal ob „Kuchenradler:in“ oder engagierte:r Freizeitfahrer:in.

Den Rahmen für das Wochenende bildet die Bike- & Mobilitätsmesse mit Austellern aus der Region in der „Großen Werkstatt“ Reden und das parallel stattfindene Dorffest in direkter Nachbarschaft auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks.

Auschreibung zum Haldengravel
Anmeldung zum Haldengravel

Ausschreibung

Geplanter Streckenverlauf: ca. 70km und 1.500hm

Dauer: 4,5 – 8h Bruttofahrzeit

Die Strecke verläuft durch und um den Saarkohlenwald des Landkreises Neunkirchen und dem Regionalverband Saarbrücken. Der Streckenverlauf wird als GPX-Datei und als ausgedruckte Karte am Vortag der Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Die Karte enthält wichtige Wegpunkte wie zum Beispiel Verpflegungsstellen, Ausstiegsmöglichkeiten, Rettungspunkte und Wegpunkte von besonderem Interesse.

Die Streckenführung kann sich bedingt durch u.a. Auflagen des Naturschutzes und Unwägbarkeiten der Natur (z.B. umgefallene Bäume, nicht mehr befahrbare Wege) ändern. Wir informieren euch hier regelmäßig, wenn es zu Änderungen kommt.

Beschaffenheit: Waldwege, „Waldautobahnen“ / keine Singletrails, ggfls. kann es die ein oder andere Tragepassage geben

Teilnehmer:innen: Teilnahme ab 18

Mindestteilnehmerzahl: 100

Zugelassene Fahrräder: Gravelbike, Crossbike, Cyclocrosser, Mountainbike, E-Mountainbike u.ä.

Es gilt ein grundsätzliches Fahrverbot für Hollandräder, Stadträder, Tandems, Fahrradanhänger, Fixies, Klappräder. Ausnahmen sind möglich, müssen aber bei der Rennleitung beantragt werden.

Sa

15:00 – 19:00 Uhr Abholung der Startunterlagen (Abholung am Sonntagmorgen bis 10 Uhr möglich)

So

9:00 – 11:00 Uhr: Startfenster zum Haldengravel; Start in Kleingruppen (ca. 10 Radfahrer:innen) in 30-60 Sekunden Intervallen

19:00 Uhr: Zielschuss 

Bitte beachtet, dass sich der Zeitplan bis zum Veranstaltungstag noch ändern kann. Last-Minute-Infos erhaltet ihr zur „Rennbesprechung“ am Samstagabend.

  • Es besteht Helmpflicht!
  • Das Fahrrad muss in einem technisch einwandfreien Zustand sein und über Vorder- und Hinterradbremse verfügen. Hydraulische Scheibenbremsen sind empfohlen.
  • Empfohlene Reifenbreite: 35mm und breiter
  • Empfohlene Übersetzung (Gravel/Cross):
    • Zweifach: 48 – 34 vorne, 11-34 hinten
    • Einfach: 36 vorne, 11-42 hinten
  • Wir empfehlen hydraulische Scheibenbremsen

Wer dicke Beine hat, kann fahren was er oder sie will 🙂

  • Im Wald darf nicht von Track abgewichen werden. Abkürzungen sind aus naturschutzrechtlichen Gründen untersagt!
  • Fahrt vorausschauend und mit angepasster Geschwindigkeit
  • Achtet auf Fußgänger und andere Waldbesucher und Bewohner. Die Wege sind nicht gesperrt.
  • Überholt wird idealerweise immer links (wie im richtigen Straßenverkehr) nach vorheriger Ansage oder Klingelzeichen
  • 1,5 Liter Flüssigkeit und 400 – 700 kcal Wegzehrung (nach individuellem Bedarf und angestrebter Fahrzeit)
  • bei Navigation via Handy unbedingt auch eine geladene Powerbank und Ladekabel nicht vergessen
  • Fahrradcomputer (mit 100% Akku) mit geladenem GPS-Track
  • Handy (mit 100% Akku)
  • dem Wetter angepasste Kleidung
  • Regenjacke: Hat sich schon oft auch bei trockenem Wetter als nützlich erwiesen und wiegt fast nix

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhält einen „Haldenpass“. Der „Haldenpass“ ist eure Startberechtigung und enthält Informationen zur saarländischen Industriekultur und Flora & Fauna des Saarkohlenwaldes.

Nicht jede Bergehalde am Streckenverlauf mit erklommen werden. Wir empfehlen jedoch dies zu tun. Für jede erklommene Bergehalde, erhaltet ihr einen Stempel in euren Haldenpass. Wer alle Halden befahren und somit alle Stempel gesamt hat darf sich dann Gravelpitt nennen (wer einen guten Vorschlag für das weibliche Pendant zum Gravelpitt hat, darf uns gerne anschreiben).

Für Samstagabend haben wir eine kleine Rennbesprechung für alle Teilnehmer:innen geplant. Wir informieren euch auf unserer Webseite über den aktuellen Zeitplan.

  • Finisher-Shirt + Haldenmarke + Haldenpass
  • Startnummern-Set
  • Verpflegung auf der Strecke
  • Streckensicherung
  • Zielbier
  • Rahmenprogramm
  • Sanitätsdienstliche Betreuung
  • Genehmigungen
  • Beantragung und Durchführung verkehrsbehördlicher Anordnungen
  • Vorverkaufsgebühr und Ticketing

Letzte Aktualisierung: 14.02.2020

Jetzt anmelden zum Haldengravel 2021

Tickets

Erlebnisort Reden

Nach fast 150 Jahren Steinkohleabbau beendete das Bergwerk Reden im Jahre 1997 seinen Betrieb und wurde im Rahmen des Strukturwandelprojektes zum Erlebnisort Reden umgebaut.

1949HEUTE

Fotos: Industriekultur Saar GmbH (1949) / Alexander M. Groß (Heute)

Auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks finden heute Veranstaltungen statt, von Sportevents, über das Dorffest und Oldtimeraustellungen bis hin zum Fantasie- und Rollenspielkonvent (FaRK) mit 50.000 Besuchern.

Für uns ist der Erlebnisort Reden die ideale Veranstaltungslocation für die Bikemesse und Startpunkt zum Haldengravel. Die “Große Werkstatt” bietet ausreichend Platz und Infrastruktur für die Aussteller und das großzügig geschnittene Gelände einen spannenden Außenbereich. Ein herausragender Teil des Erlebnisortes Reden ist die Bergehalde des ehemaligen Bergwerks. Sie erhebt sich 90 Meter und ist gleichzeitig der Zugang zum Saarkohlenwald und Ziel des Haldengravels.

Fotos: Gerd Wehlack

Support Your Local Bike Dealer

Unterstütze deinen Händler vor Ort auch in der Krise